Skip to main content Skip to home page

Die Tagung musste verschoben werden. Neues Datum im Jahr 2021!

Jubiläumstagung – 10 Jahre leseforum.ch

Freitag, 27. August 2021, HEP Vaud, Lausanne

> English version of the conference Page – Version in Englisch
Programm
Call for Posters (Anmeldefrist abgelaufen)
Anmeldung
Kosten
Ort
Anreise
Kontakt
Nummer zum Tagungsthema

 

Literalität – Potenziale für Wissenschaft und Praxis 

Die online-Plattform leseforum.ch verfolgt den Zweck, die Erforschung und Förderung von Literalität zu unterstützen und Wissenschaft und Praxis über die Sprachgrenzen hinaus zu verbinden. Seit dem März 2010 sind 33 Nummern einigen hundert Beiträgen aus Forschung und Praxis erschienen. Die Plattform hat sich als digitale Fachzeitschrift weit über die Landesgrenzen hinaus etabliert.

An unserer Jubiläumstagung wollen wir die Diskussionen rund um das Konzept Literalität, die auf leseforum.ch seit zehn Jahren geführt werden, aufgreifen und fortführen:

  • Welche Rolle spielt Literalität heute in den deutsch-, französisch- und italienischsprachigen Forschungsgemeinschaften?
  • Welche Bedeutung hat der Begriff der Literalität für die Praxis der Förderung von Lese-, Schreib- und Medienkompetenzen – in schulischen und ausserschulischen Kontexten?
  • Welche innovativen Formen der literalen Förderung sind seit 2010 entstanden, und in welche Richtungen müsste sich die Praxis der literalen Förderung weiterentwickeln?

Das sind einige der Fragen, die an der Tagung zur Sprache kommen sollen.

Die Veranstaltung richtet sich an Wissenschaftler/innen und Vermittler/innen, die sich in Schule, Familie, KiTa, in Bibliotheken etc. mit der Erforschung und/oder Förderung von Literalität befassen, aber auch an alle anderen Stakeholder aus Kultur und Bildung und weitere Interessierte.


Programm

8.30

Eintreffen      
Begrüssungskaffee

9.00

Eröffnungsplenum

  • Begrüssung
  • Einführung ins Tagungsthema
  • Einführung in die Posterausstellung
10.00 Pause / Posterausstellung   
10.30

Kurzvorträge

  • Entwicklung der Plattform
  • Fokus 1: Literalität und Mündlichkeit
  • Fokus 2: Literalität und Fachunterricht
  • Fokus 3: Literalität und digitale Medien

Podiumsgespräch

  • Stellungnahmen zu den Fokusthemen
  • Unterschiedliche Literalitätskonzepte in der Diskussion
12.30 Mittagspause / Posterausstellung
13.30 Posterausstellung
Fragen und Austausch
14.00

Ateliers, Runde 1   Einblicke in Projekte und Praxis

  • A1 Literalität in der frühen Kindheit (0–4 Jahre)
  • A2 Literalität und Plurilinguismus in der Schule
  • A3 Bibliotheken und digitale Literalität
  • A4 Literalität und Multimodalität
  • A5 Literalität und Grundkompetenzen von Erwachsenen
15.15 Pause / Posterausstellung   
15.45

Ateliers, Runde 2   Einblicke in Projekte und Praxis

  • A1 Literalität in der frühen Kindheit (0–4 Jahre)
  • A2 Literalität und Plurilinguismus in der Schule
  • A3 Bibliotheken und digitale Literalität
  • A4 Literalität und Multimodalität
  • A5 Literalität und Grundkompetenzen von Erwachsenen
17.00 Schlussplenum
  • Visueller Kommentar
  • Rückschau und Dank
17.15 Schluss der Tagung

Das detaillierte Tagungsprogramm finden Sie hier ab 31. März 2021.

Anmeldung

Anmeldung zur Tagung via ConfTool der HEP Vaud sind ab  April 2021 möglich

Kosten

120.00 CHF (allgemeiner Tarif)
80.00 CHF (für Teilnehmende mit einer Posterpräsentation)
50.00 CHF (für Studierende mit Ausweis)
(inkl. Verpflegung und Tagungsunterlagen)

Ort

Haut école pédagogique Vaud
Avenue de cour 33
CH–1014 Lausanne
Suisse

Anreise

Zugang und Plan des Campus der HEP Vaud in Lausanne

Kontakt

Thomas Sommer
Geschäftsstelle Leseforum Schweiz
c/o Schweizerisches Institut für Kinder- und Jugendmedien SIKJM
Georgengasse 6, 8006 Zürich
thomas.sommer@leseforum.ch

Nummer zum Tagungsthema

Die Nummer 2/2020 von leseforum.ch nimmt im Vorfeld der Tagung das Thema auf und publiziert unter dem Titel «Literalität – Potenziale für Wissenschaft und Praxis» mehr als 10 Beiträge. Diese aktuellen Artikel werden wiederum an der Tagung selbst diskutiert und in Bezug gesetzt zur Retrospektive der Beiträge der vergangenen 10 Jahre. Die Nummer 2/2020 ist anfangs Juli 2020 erschienen.

Zur Nummer 2/2020
Abonnieren Sie den Newsletter, wenn Sie regelmässig über die neu erscheinenden Nummern informiert werden möchten


Nach oben